Sphygmomanometer – die manuelle Messung

Sphygmomanometer - Blutdruckmessgerät
© Andrey Popov - Fotolia.com

Blutdruck manuell messen mit dem Sphygmomanometer

Sphygmomanometer – zum indirekten und manuellen Messen des Blutdrucks gibt es verschiedene Methoden. Während für den Heimanwendungsbereich heute digitale Messgeräte bereits Standard sind (mit ihnen wird am Handgelenk oder am Oberarm der Blutdruck gemessen), verwenden viele Ärzte auch heute noch das sogenannte Sphygmomanometer. Dabei handelt es sich um ein rein mechanisches Instrument zur Blutdruckmessung, das in Verbindung mit einem Stethoskop verwendet wird.

Auch für die Anwendung zu Hause gibt es im Handel verschiedene Sphygmomanometer zu kaufen. Worauf Sie beim Kauf und der Anwendung eines solchen Gerätes achten müssen und welche Vor- und Nachteile es gegenüber digitalen Blutdruckmessgeräten bietet, darauf möchten wir in den folgenden Abschnitten etwas näher eingehen.

Wie funktioniert ein Sphygmomanometer?

Bei der Messung mit dem Sphygmomanometer handelt es sich um die klassische Methode der arteriellen Blutdruckmessung. Diese wird am Oberarm durchgeführt. Dazu besitzt das Gerät eine mit einem Klettverschluss ausgestattete Manschette, die über den Arm gestülpt und schließlich etwa in der Mitte des Oberarms zwischen Ellenbogen und Schulter fest geschlossen wird. Die Manschette ist über Schläuche zum einen mit einem analogen Druckmesser und zum anderen mit einem Gummiball verbunden. Mithilfe des Gummiballs wird die Manschetten nach dem Fixieren aufgepumpt.

Im Anschluss wird die Luft – ebenfalls unter Verwendung des Gummiballs – langsam wieder aus der Manschette herausgelassen. Mithilfe des Stethoskops können nun die beim Ablassen der Luft auftretenden Verwirbelungsgeräusche (auch als Korotkow-Geräusche bezeichnet) wahrgenommen werden. Durch das Auswerten dieser Geräusche kann schließlich sowohl der systolische also auch der diastolische Druck in den Arterien ermittelt werden. Man spricht dabei auch von der auskultatorischen Messung des Blutdrucks.

Mittlerweile gibt es auch Sphygmomanometer im Handel, bei denen der analoge Sensor für den Druck durch einen elektronischen Messfühler ersetzt wurde. Diese Modelle empfehlen sich für den Heimanwender, da hier keine Erfahrung zur entsprechenden Interpretation der Geräusche nötig ist. Das bedeutet konkret: Ein solches Sphygmomanometer wird immer noch manuell mit dem Gummiball als Erzeuger für den Luftdruck aufgeblasen, liefert anschließend aber automatisch konkrete Messwerte, die nicht mehr interpretiert werden müssen. Somit handelt es sich hierbei um ein Zwischenmodell aus dem analogen Sphygmomanometer und dem vollautomatischen digitalen Blutdruckmessgerät.

Angebote:

Bestseller Nr. 1
boso Clinicus II mit Klettenmanschette, Durchmesser 60 mm, blau, 1 Stück
20 Bewertungen
boso Clinicus II mit Klettenmanschette, Durchmesser 60 mm, blau, 1 Stück

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0120286/blutdruck/wp-content/plugins/amazon-bestseller-for-wordpress/includes/aawp/class.aawp-functions.php on line 1151
  • Manometer-Skala = Ø 60 mm
  • Doppelschlauch-System
  • Steckanschluss für Manschette
  • mit Drehventil zum Druckablasssen
  • mit Shock Protektion-Technik
AngebotBestseller Nr. 2
Belmalia Blutdruckmessgerät mit Stethoskop, Pumpball, Manometer, Manschette, Tasche für Rettungsdienst, Arzt, Praxis, Manuell, Blau Schwarz
73 Bewertungen
Belmalia Blutdruckmessgerät mit Stethoskop, Pumpball, Manometer, Manschette, Tasche für Rettungsdienst, Arzt, Praxis, Manuell, Blau Schwarz

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0120286/blutdruck/wp-content/plugins/amazon-bestseller-for-wordpress/includes/aawp/class.aawp-functions.php on line 1151
  • 💗 Aneroid Blutdruckmessgerät mit Doppelschlauch + Einzelkopf-Stethoskop zur optimalen Kontrolle des Blutdrucks und Herzrhythmus. Die regelmäßige Blutdruckselbstmessung ist ein wichtiger Teil zur Vorsorge oder Behandlung eines zu hohen Blutdrucks. Voraussetzung dafür ist ein zuverlässiges Blutdruckmessgerät mit genauen Messwerten.
  • 💗 Langlebig, transportabel und genau in der Messung: Ideal für den professionellen Einsatz Privat, in Krankenhaus, Pflegeheim, Klinik, Notfallmedizin oder die betriebliche Erste-Hilfe Ausrüstung. Die präzisen Messwerte sind mit hoher Genauigkeit sehr leicht abzulesen. Skalenmarkierung bis 300 mmHg.
  • 💗 Manuelle Messung des Blutdruck am Oberarm: Die faltbare Klettmanschette ist universell einsetzbar, Sie können sie individuell jeder Oberarmgröße anpassen. Die verchromten Ventile des Pumpballs ermöglichen eine präzise Deflationskontrolle. Die eingearbeitete D-Ring-Manschette aus Nylon erleichtert die Anwendung mit einer Hand. Das Stethoskop bietet eine gute Akustik, Resonanz und Tragekomfort.
  • 💗 Durchmesser Manometer: 60mm. Manschettenlänge: ca. 53cm - Manschettenbreite: ca. 14cm - Schlauchlänge: 50cm. Stethoskop Schlauchlänge: 70cm.
  • 💗 Lieferumfang: Blutdruckmessgerät inkl. Pumpball und Stethoskop in einer praktischen Aufbewahrungstasche mit Gebrauchsanweisung.
Bestseller Nr. 3
Blutdruckmessgerät boso clinicus II mit Klettenmanschette, grün
17 Bewertungen
Blutdruckmessgerät boso clinicus II mit Klettenmanschette, grün

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0120286/blutdruck/wp-content/plugins/amazon-bestseller-for-wordpress/includes/aawp/class.aawp-functions.php on line 1151
  • Große, gut ablesbare Skala (60 mm), Doppelschlauchsystem
  • Manometer ist shock protected, überdrucksicher und mit einem korrosionsfreien Messwerk
  • Gehäuse und der Glashaltering aus schlagfestem Kunststoff
  • seitlich angebrachten Anschlüsse zur Doppelschlauchmanschette sind fest mit dem Gerät verbunden
  • Standard-Manschette für Armumfang von 22 - 32 cm
Bestseller Nr. 4
Med-Comfort Blutdruckmessgerät Oberarm Aneroid-Blutdruckmessgerät CE-geprüft
8 Bewertungen
Med-Comfort Blutdruckmessgerät Oberarm Aneroid-Blutdruckmessgerät CE-geprüft

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0120286/blutdruck/wp-content/plugins/amazon-bestseller-for-wordpress/includes/aawp/class.aawp-functions.php on line 1151
  • MED-COMFORT Aneroid Blutdruckmessgerät
  • Manuelles Blutdruckmessgerät
  • Blutdruckmessgerät mit 2-Schlauch-System
AngebotBestseller Nr. 5
visomat medic home (L) Blutdruckmessgerät mit Stethoskop
4 Bewertungen
visomat medic home (L) Blutdruckmessgerät mit Stethoskop

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0120286/blutdruck/wp-content/plugins/amazon-bestseller-for-wordpress/includes/aawp/class.aawp-functions.php on line 1151
  • Blutdruckmessgerät mit einem in der Manschette befestigten Stethoskop zur manuellen Blutdruck-Messung am Oberarm
  • visomat medic home (L) - manuelles Blutdruck-Messgerät-Oberarm für Armumfänge von 32-43 cm - Messbereich von 0 - 300 mmHG
  • Aneroid-Blutdruckmessgerät - hochwertiges Metallgehäuse mit Luftablassschraube für den professionellen Einsatz
  • Stoßsicher nach DIN EN ISO 81060-1-2012 - große Skala für sicheres Ablesen der Blutdruck-Messwerte
  • das manuelle Oberarm-Blutdruck-Messgerät ist auch für Alleinmessung geeignet

Letzte Aktualisierung am 20.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Vorteile bietet das Sphygmomanometer?

Viele Ärzte, Kliniken und Krankenhäuser benutzen heute immer noch das manuelle Sphygmomanometer zum Bestimmen des Blutdrucks bei ihren Patienten. Somit muss das Sphygmomanometer zwangsläufig Vorteile gegenüber dem digitalen und vollautomatischen Gerät zum Messen des Blutdrucks aufweisen.

  • Tatsächlich liegt ein Vorteil darin, dass das Sphygmomanometer als manuelles Instrument zur Blutdruckmessung sehr einfach in der Handhabung ist – zumindest für denjenigen, der damit umzugehen weiß.
  • Die Blutdruckmessung kann mit diesem Gerät sehr viel schneller erfolgen als mit einem automatischen bzw. elektronischen Blutdruckmessgerät. Dies liegt vor allem daran, dass der manuell zu betätigende Luftbalg die Manschette schneller und effektiver aufpumpt.
  • Zudem liefert das Sphygmomanometer bei richtiger Handhabung verlässlichere Werte als ein elektronisches Messgerät, bei dem sich grundsätzlich viele Fehlerquellen einschleichen können. So spielt es bei elektronischen Messgeräten beispielsweise eine Rolle, wie dick die Haut des Betroffenen ist, bzw. über welche Spannung diese verfügt. So können sich zum Beispiel dadurch Fehler ergeben, dass das gleiche Messgerät durch Männer und Frauen, durch junge und alte Menschen genutzt wird.

Beim Sphygmomanometer ergeben sich diese Ungenauigkeiten in der Regel nicht. Seit Jahrzehnten gehört die Bedienung dieses Gerätes zu den Grundlagen in der Ausbildung von Ärzten und Personen, die im Pflegebereich arbeiten. Durch die tägliche Arbeit mit dem Sphygmomanometer entwickelt sich eine Routine, durch die die Messergebnisse immer genauer werden – und nach einiger Zeit die der vollautomatischen und elektronisch gesteuerten Blutdruckmessgeräte übertreffen.

  • Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass ein Sphygmomanometer völlig ohne Energielieferanten betrieben wird bzw. auskommt. Im harten täglichen Einsatz des Blutdruckmessgeräts, zum Beispiel im Krankenhaus, müssten die Energielieferanten bei elektronischen Messgeräten ständig ersetzt bzw. ausgetauscht werden. Das rein mechanische Sphygmomanometer dagegen ist völlig wartungsfrei und jederzeit einsatzbereit.

Natürlich sollen auch die Nachteile der manuellen Blutdruckmessung an dieser Stelle nicht verschwiegen werden. Es wurde bereits angeschnitten: Wer mit einem Sphygmomanometer nicht umgehen kann, der wird es schwer haben, damit zum einen überhaupt den Blutdruck zu messen, andererseits zuverlässige Messwerte zu ermitteln. Es bedarf also entsprechender Übung mit dem Gerät, damit es wirklich zuverlässig funktioniert.

Zudem bietet das mechanische Sphygmomanometer nicht die Möglichkeit, Messwerte von einzelnen Patienten zu speichern, bzw. diese mit Werten aus der Vergangenheit zu vergleichen. Wer seinen Blutdruck über längere Zeit und zu verschiedenen Tageszeiten aus medizinischen Gründen im Auge behalten muss, der muss sich bei der Verwendung eines Sphygmomanometers zusätzlich eine Tabelle anlegen, in die er die Werte seiner Messungen einträgt. Dies ist etwas aufwändiger als bei der Arbeit mit dem elektronischen Blutdruckmessgerät, bei dem ein Knopfdruck genügt, um jeden ermittelten Wert in den Speicher aufzunehmen. Einige Geräte bieten auch spezielle Tools bzw. Auswertungsfunktionen für die Blutdruckmessung über längere Zeit.

Vergleich der Preise

Sie werden erstaunt feststellen, dass zwischen einem modernen, vollelektronischen und automatischen Blutdruckmessgerät und einem mechanischen Sphygmomanometer preislich kaum ein Unterschied besteht. Im Gegenteil: Oft sind die mechanischen Geräte teurer als ihre elektronischen Pendants im Handel. Woran liegt das?

Es liegt vorwiegend daran, dass die mechanischen Geräte für den professionellen Einsatz beim Arzt, in Krankenhäusern etc. konzipiert sind. Dementsprechend sorgfältig sind diese Geräte verarbeitet, außerdem kommen hier zumeist sehr hochwertige Materialien zum Einsatz. Vollelektronische Messgeräte für den Blutdruck dagegen sind insbesondere für den Heimanwender gedacht. Daher finden sich auf dem Markt oft solche Geräte, die qualitativ nicht das halten können, was die Optik und die Beschreibung des Herstellers verspricht.

Sphygmomanometer – Fazit und Kaufempfehlung

Abschließend stellt sich nun die Frage: Für wen ist ein rein manuelles Sphygmomanometer geeignet und für wen nicht? Wir empfehlen das Sphygmomanometer für Menschen, die ihren Blutdruck aus medizinischen Gründen kontinuierlich überwachen müssen. Wer einmal das Grundprinzip dieses Messgerätes erlernt hat und den Umgang damit fleißig übt, für den ist ein langsameres, elektronisches und vollautomatisches Blutdruckmessgerät überflüssig.

Wer dagegen ein reiner Heimanwender ist und seinen Blutdruck nur wenige Male pro Jahr aus Routine überprüft, für den muss es nicht unbedingt das professionelle Sphygmomanometer sein. Er ist mit einem leichter bedienbaren, vollelektronischen Blutdruckmessgerät meist besser bedient. Hier kann er seine Messwerte speichern und auch noch nach längerer Zeit mit aktuellen Werten vergleichen. Also sollten Sie unbedingt regelmäßig Blutdruck messen.

Sphygmomanometer – die manuelle Messung
5 (100%) 5 votes